Pressemitteilungen (Single)

Coronavirus: BG Klinik Bad Reichenhall gibt Entwarnung

Der Verdacht auf weitere Coronavirus-Infektionen in der BG Klinik für Berufskrankheiten Bad Reichenhall hat sich nicht bestätigt: Ein Massentest für sämtliche Patienten und Mitarbeiter ist in 186 Fällen negativ ausgefallen.

Die bereits zu Wochenbeginn positiv getesteten elf Beschäftigten befinden sich weiterhin in häuslicher Quarantäne. Ein Kontrolltest steht hier noch aus. Bei der Mehrzahl handelt es sich um externe Reinigungskräfte eines von der BG Klinik beauftragten Dienstleistungsunternehmens.

Hans Böhm, Geschäftsführer der BG Klinik Bad Reichenhall: „Wir sind sehr froh, dass es keinen unserer Patienten getroffen hat und der Ausbruch schnell erkannt und eingedämmt werden konnte. Wir testen in Bad Reichenhall weitaus häufiger, als es das Robert-Koch-Institut empfiehlt und sehen nun, dass nicht nur unsere Teststrategie als Frühwarnsystem, sondern auch unser aufwendiges Hygienekonzept zur Verhinderung einer Ausbreitung eingeschleppter Infektionen ausgezeichnet funktioniert.“

Die BG Klinik Bad Reichenhall testet jeden Patienten und Beschäftigten einmal pro Woche auf das Coronavirus, außerdem besteht strikte Masken- und Abstandspflicht. In Abstimmung mit dem örtlichen Gesundheitsamt bereitet die Klinikleitung nun die kontrollierte Rückkehr der Spezialeinrichtung für Atemwegs- und Hauterkrankungen und Posttraumatische Belastungsstörungen (PTBS) in den Normalbetrieb vor. Auch der sofort verhängte Aufnahmestopp soll aufgehoben werden, sobald es die weitere Entwicklung erlaubt.

  Ansprechpartner

Eike Jeske

  030 330960-119 eike.jeske@bg-kliniken.de